Theater

Auch in diesem Jahr wird den Theater-Liebhabern einiges geboten:

Das Koblenzer Unitheater “Nichts als Theater” präsentiert stolz eine Passage aus “Viel Lärm um nichts” – frei nach Shakespeare.
Als die Fürstin mit Gefolge bei ihrem alten Freund Leonato einkehrt, verliebt sich Claudio, der Vertraute der Fürstin, in Hero, die Tochter Leonatos. Der Hochzeit stünde nichts im Weg, wenn die Schwester der Fürstin nicht mit
allen Mitteln die Hochzeit zu verhindern versuchte… Und auch die Fürstin weiß nicht so recht, ob sie die Hochzeit gutheißen kann…

Ein Stück mit zwei Hochzeiten, Intrigen, Schlagabtausch, skurrilen Gestalten und natürlich Liebe, Hass und Versöhnung – wie eine Seifenoper, nur mit viel besserem Text.

Die Theatergruppe der AWO Rheinland e.V., unter Leitung der Kultur- und Theaterpädagogin Sabine Parker, behandelt generationsübergreifende Themen, welche vielschichtig in Szene gesetzt werden.

Das Stück von Lorenz Schlösser “Mein Standpunkt” zeigt hierbei beispielhaft Menschen in der Gesellschaft, welche empathisch und flexibel, aber auch vehement, ihre Standpunkte vertreten- mit den überraschenden oder auch zu erwarteten Konsequenzen. Musikalische Fragmente greifen die Emotionen auf und transportieren die Aussagen der Szenen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>